freitag 27.08.

Uhrzeit 22:00 – 23:00

SIX ON SCREEN

SIX ON SCREEN

Best Of #1
Tanzcompagnie Giessen

Auswahl aus Produktionen der Tanzcompagnie

Dare to be together
La Verita Dance Company/Belgien

„Dare to be together“ reflektiert die Kühnheit des Zusammenlebens zwischen den beiden fundamentalen Punkten Geburt und Tod. Im Mittelpunkt stehen besonders die Emotionen, die durch Berührung und Umarmungen ausgelöst werden. Dabei wird das Bedürfnis des Körpers sichtbar, mit anderen Körpern eins zu werden, auch wenn es nur flüchtig geschieht.
Choreographie: Alex Kyriakoulis
Tanz: Petros Tsofillias, Noni Boufi, Katerina Mageraki
Musikkomposition / Cello: Alexandros Kasartzis
Assistenz Choreographie: Natasa Frantzi
Mit Unterstützung: Tanzkulturzentrum (GR)
Film und Schnitt: RGB Productions

Frida
Stradodanza/Ulm

Choreographie und künstlerische Leitung: Domenico Strazzeri
Tanz: Marcella Centenero, Katharina Krummenacher, Daniela Molina Garfias, Ines Meißner, Hanna
Musik: Joáo Braun
Kostüme: Christina Schlumberger
Bühne: Katrin und Domenico Strazzeri
Licht: Paul Stauber
Assistenz und Training: Caterina Salvadori

1:1 und Empty Hands
Lucyna Zwolinska/Polen

Choreographie und Tanz: Lucyna Zwolinska
Musik, Film und Schnitt: Gabriele Basilico

45
Theater Pforzheim – Ballett

45cm Abstand empfindet der Mensch im Durchschnitt als natürlich, um sich in der eigenen Schutzzone zu fühlen. Wie lässt sich dennoch Verbindung und Verbundenheit von Menschen choreografisch reflektieren?
Entstanden im Lockdown 2020, zeigt sich „45“ als eine energetisch dichte von Rhythmus durchzogene und vorangetriebene Tanzkomposition, in der die Körper der Tänzer*innen, ihr Bewegen und ihr Atmen aufeinander bezogen sind. Berührungen entfalten sich in Momenten von Simultanität, bis sie wieder zerbrechen. Mirko
Ingrao, Tanzfilm-Regisseur und Tänzer beim Ballett Theater Pforzheim erstellte aus der ursprüngliche Fassung eine 10-minütige Filmversion.
Choreografie: Damian Gmür
Tanz: Stella Covi, Selene Martelo, Abraham Iglesias Rodriguez, Hyeun-Woo Bae, Yannis Brissot, Alex Ferro,
Fabienne Deesker, Soraya Leila Emery
Komposition/Sound: Fabian Schulz
Kostüme: Katharina Andes
Licht: Andreas Schmidt
Dramaturgie: Alexandra Karabelas
Video: Michael Maurissens, Mirko Ingrao

Who’s afraid of the Big Bad Wolf?
act:on-Tiago Manquinho/Braunschweig

Gemeinsam mit den Tänzer:innen will Choreograf Tiago Manquinho das Bewusstsein dafür schärfen, wie stark
das „Spiel“ mit Angst unsere Verhaltensweise beeinflussen und uns selbst in den „Bösen Wolf“ verwandeln kann.
Choreographie: Tiago Manquinho in Zusammenarbeit mit den Tänzer:innen
Tanz: Cecilia Castellari, Francesca Ciaffoni, Jonathan Bringert
Kostüme: Tiago Manquinho
Musik: Kimmo Pohjonen, Tautumeitas, Jóhann Jóhannsson
Kamera: Tiago Manquinho, Oliver Schirmer